Skip to main content

Streit: Keine Youtube-App mehr auf Amazon-Geräten

Werbung

Schlechte Nachricht für alle die Youtube auf den Fire TV und Echo-Geräten genutzt haben. Die App soll bald nicht mehr verfügbar sein, da der Streit zwischen Google und Amazon eskalierte. Google fühlt sich von Amazon benachteiligt.

Weltweit größte Videoplattform – Youtube. In Deutschland nimmt sie einen Marktanteil von über 80 Prozent ein. © Toby Melville/Reuters

Ab dem 01. Januar 2018 soll es für die Youtube-App auf den Fire TV und Echo-Geräten (USA) aus sein, falls sich die beiden Parteien nicht einigen können. Google begründet die Entscheidung damit, dass der weltgrößte Onlinehändler die Google-Geräte Chromecast, die Smarthome-Marke Nest und den Lautsprecher Google Home nicht im Sortiment hat. Außerdem sei Amazons Streamingdienst Prime Video nicht für Nutzer der Plattform Google Cast verfügbar.

Antwort von Amazon: „Google schafft einen enttäuschenden Präzedenzfall, indem es selektiv den Kundenzugang zu einer offenen Website blockiert.“ Man hoffe, dass schnellstmöglich eine Lösung gefunden wird. Bereits im September bekamen die Verbraucher den Konflikt zu spüren, als Youtube vom Echo Show verschwand. Im November kehrte sie dann zumindest in den USA wieder zurück – in Deutschland war die Anwendung auf dem Echo Show nie integriert worden, so dass die Auswirkungen des Streits nur Nutzer des Fire TVs betreffen werden.

Es gab bereits einen ähnlichen Streit zwischen Amazon und Apple. Das Apple TV verschwand 2015 von der Plattform des Online-Händlers und Amazons Video-Service war nicht auf dem Gerät des iPhone-Konzerns verfügbar. Im Sommer wurde eine Einigung bekanntgegeben und am Mittwoch tauchte schließlich Amazons Video-Angebot schließlich auf dem Apple TV auf.

Solche Streitigkeiten treffen im Endeffekt den Nutzer am stärksten. Was denkt Ihr? Könnt Ihr Googles Enstcheidung in dieser Anegelegheit nachvollziehen oder überreagiert der Konzern aus Übersee?

Quelle: dpa 

Werbung


Kommentare

So umgehst du die Youtube-Sperre auf deinem Fire TV – Support | notjust4nerds.de 21.12.2017 um 21:44

[…] Am 01.01.2018 soll es soweit sein. Google will die Youtube-App auf den Fire TV Geräte sperren, falls es zu keiner Einigung mit Amazon kommt. Nach einer Reihe von Streitigkeiten zwischen dem Tech-Giganten und dem führenden Online-Händler, muss der Nutzer nun höchstwahrscheinlich die Konsequenzen tragen. Wir berichteten. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *